FANDOM


Dies ist eine Fanfiction vom Inazuma Eleven Fantasy RPG Wiki. Der Autor/Die Autorin ist: DerMaulwolf

◄ vorheriges Kapitelnächstes Kapitel►
[[Bild:{{{bild}}}|thumb|center|unbekannt]]

Kapiteltitel: Vorgeschichte (Simon Wolf) - Kapitel 3: Zenders Geheimnis
Autor:

DerMaulwolf


Staffel:

unbekannt


Erste Auftritte:

"Am nächsten Morgen saßen Maik und ich gemeinsam beim Frühstück. Wir beide wunderten uns was in letzter Zeit mit Zender los war. "Er ist nicht mehr er selbst... So kenn ich ihn garnicht.", seufzte ich nachdenkend. "Wenn man bedenkt, dass wir früher einmal Freunde waren....", warf Maik ein. Ich nickte schweigend. In Gedanken überlegte ich, warum Zender unserem Team nicht beitreten wollte und er sich seitdem so merkwürdig verhielt. Er schien seine Persönlichkeit auf mysteriöse Weise komplett verändert zu haben... Plötzlich fiel mir etwas ein. "Maik!", rief ich. "Mir ist eingefallen, dass ich in letzter Zeit eine merkwürdige Aura spürte, die von ihm ausging." Maik sah mich mit einem merkwürdigen Blick an. "So geht es mir auch..."

Dazu muss ich sagen", unterbrach Simon sich, "dass Maik und ich von Geburt an die Fähigkeit hatten, die Aura anderer wahrzunehmen... Es dauerte nur eine Weile bis wir diese Fähigkeit kontrollieren konnten. Im ganzen Dorf schienen wir die einzigen mit dieser Fähigkeit zu sein und manche hielten uns deshalb für verrückt aber..." Er hielt kurz inne. "Man muss sagen dass sich unsere Fähigkeit als äußerst nützlich herausgestellt hat." Ryouma blickte ihn fragend an. "Besitzt du diese Fähigkeit immernoch?", wollte er wissen. Simon sah nach unten. "Ich schien die Fähigkeit nach Maiks Unfall verloren zu haben.... Doch möglich ist es, dass ich sie noch in mir trage...." Nachdem er eine kurze Pause machte, fuhr er mit seiner Erzählung fort.

"Etwas neben uns gingen Maik und ich zum Schulbus. Silver und Janus schienen uns schon vorausgegangen zu sein, denn wir konnten sie nicht mehr sehen. In der Schule angekommen kam Zender uns entgegen, doch er ignorierte uns absichtlich uns rempelte mich im Vorbeigehen leicht mit seiner Schulter an. "Was geht nur in seinem Kopf vor...", fragte ich mich erneut. Nach dem Unterricht sprach er mich erneut an. Janus und Melanie standen neben mir, Yukatahara schien erneut verschwunden zu sein. Zender musterte mich kurz und sagte: "Euer lächerliches Team ist garnichts..." Ich ballte die Fäuste. "Lächerlich?!?", schrie ich und warf ihm giftige Blicke zu. "Du musst wissen", fuhr er fort, "Ich habe mein eigenes Team. Ich beabsichtige auch bald gegen euch antzutreten, doch heute nicht mehr...." "Sein eigenes Team...", wiederholte ich leise. Ohne ein weiteres Wort ging er wieder. Den ganzen Tag lang sinnte ich über seine Worte nach, auf dem ganzen Heimweg nach dem Training schwieg ich. Janus sah mich besorgt an, nicht mal Maik wusste was mit mir los war. Bis zum Schlafengehen sagte ich kein weiteres Wort mehr, versunken in einer bösen Vorahnung...."