FANDOM


Hier kommen Inhalte vor, die nichts mit der eigentlichen Story zu tun haben.

"Es war wieder Morgen geworden und in Sleepy Village kehrte allmählich wieder der Alltag ein. Nachdem wir gegen Team Plasma gewonnen hatten, waren wir nun Schulvertreter und somit trainierte das gesamte Team auf Hochtour, um bestmöglich gegen die anderen Schulen abzuschneiden. Das erste Freundschaftsspiel stand wahrscheinlich schon bald an, weswegen wir noch motivierter trainierten als sonst. Besonders Silver sah ich heute auf dem Schulweg an, dass er sehr zufrieden mit sich selbst war. Ich muss sagen, dass ich mit mir selbst auch nicht gerade unzufrieden war, nachdem ich die Aurasphäre erlernt hatte. Die Busfahrt verging heute wie im Flug und schon waren wir an der Schule. Kurz nachdem wir den Schulhof betraten, sah ich den Jungen von gestern, welcher mich zu sich winkte. Ich entschuldigte mich kurz bei den anderen und sagte, sie sollten schon vorgehen, während ich mit ihm rede. Er begrüßte mich freundlich, jedoch schien er ein Anliegen zu haben. "Ist dir aufgefallen, dass sich Zender, seit er gegen euch verloren hat, noch komischer benimmt als sonst? Er scheint etwas zu planen... Etwas mieses...", meinte er. Nach einer kurzen Pause fuhr er fort: "Ich habe ihn ein wenig beobachtet, und es scheint als wolle er Rache nehmen..." Zunächst war meine Antwort nur ein tiefer Seufzer. "Ich wüsste zu gern, was mit ihm los ist. Früher war er anders...", antwortete ich dann. Der Junge blickte skeptisch durch die Gegend. "Du solltest vorsichtig sein.... Behalte ihn im Auge. Das ist alles was ich sagen wollte." Noch einmal sah er sich um und verschwand dann. Plötzlich fühlte ich mich beobachtet und er machte den Eindruck, als ob es ihm nicht anders ging. Schon war er weg. Dabei fiel mir ein, dass ich ihn noch immer nicht nach seinem Namen gefragt habe. Doch wenn das Schicksal es so wollte, würden sich unsere Wege sicherlich erneut kreuzen. Sofort machte ich mich auf den Weg zum Klassenraum. Nach dem Unterricht wurde das ganze Team zum Rektor gerufen, diesmal nicht nur ich alleine. Nach wie vor wurde ich das Gefühl nicht los, beobachtet zu werden. Alle betraten wir das Zimmer des Rektors, welcher und schon erwartete. "Ich habe euch zu mir gerufen", begann er, "weil unsere Schule sich mit einer anderen Schule zu einem Freundschaftsspiel verabredet hat. Sie liegt in Okinawa und ihr Team nennt sich Shining Flame." Wir waren alle erstaunt. Man erzählt sich einiges über diese Mannschaft, doch die meisten Legenden rankten sich um ihren Kapitän."

An dieser Stelle unterbrach Simon seine Erzählung. Er sah kurz zu seinem Nachbarn und lächelte. "Sein Name war... Wayne Twist." Im Bus ging eine Welle des Erstaunens um. "Ihr habt also schon früher zusammen Fußball gespielt?", fragte Dust. Simon nickte. "Sozusagen. Aber das kommt alles noch im späteren Verlauf meiner Geschichte vor." Er sah aus dem Fenster, als sich der Busfahrer zu Wort meldete. "Es ist nicht mehr weit bis zum Ziel", sagte er. "So lange kannst du uns noch mehr über Waynes altes Team erzählen", meinte Shawn. Simon nickte und holte erneut Luft zum Erzählen.

"Nun ja, damals war uns noch nicht viel über das Team bekannt, also bereiteten wir uns auf alles vor. Laut Rektor hatten wir noch vier Tage Zeit. Das nutzten wir natürlich für intensives Training aus. Heute aber ließen wir es vorerst langsam angehen. Nach dem Training trafen ich und Maik noch auf Saphira. Aufgeregt erzählten wir ihr von unserem ersten Gegner. "Ich wünschte euch jetzt schon viel Glück, ich werde zusehen", meinte sie lächelnd. Nachdem wir uns noch eine Weile unterhielten, machten wir uns alle auf den Heimweg. Ein großer Tag lag hinter uns und noch größere würden jetzt auf uns zukommen. Diese Nacht konnten weder Maik noch ich schlafen."