FANDOM


Dies ist eine Fanfiction vom Inazuma Eleven Fantasy RPG Wiki. Der Autor/Die Autorin ist: Nina Shigetten aka 厚い石

◄ vorheriges Kapitelnächstes Kapitel►

Atsuka Shika

unbekannt

Kapiteltitel: Ausdauertraining mit Len
Autor:

Nina Shigetten aka 厚い石


Staffel:

-


Erste Auftritte:

-

Es war eine Schlaflose Nacht für mich und Len. Wir sahen die ganze Nacht lang einen Schatten von jemandem der immer wieder an dem Unterschlupf vorbei lief wir dachten es wäre meine Mutter, doch es war nur der Waldwärter der nach betrunkenen Leuten im Wald suchte. Ich wollte eigentlich zum Trainingsplatz trainieren, aber Len hielt mich auf und sagte:"Geh lieber nicht zum Trainingsplatz, nicht das deine Mutter dort auf dich wartet"


Er hatte recht, was wenn meine Mutter tatsächlich dort auf mich wartet?
"Du kannst vielleicht nicht zum Trainingsplatz...aber...hier im Wald kann man gut trainieren. Komm ich zeig dir einen Platz im Wald wo selbst der Waldwärter nicht nach sehen würde" sagte er und ging aus dem Unterschlupf
Ich ging ihm ohne etwas zusagen hinterher. Als wir tief im Wald an kamen stand meine Mutter Plötzlich vor uns und gerade als sie meinen Arm schnappen wollte und mich mit nach Hause zuschleppen. Len packte meinen Arm und zog mich nach hinten so das meine Mutter mich nicht packen konnte
"Wird Zeit für ein Spezial Ausdauertraining mit deinem Kumpel Len!" sprach er und rannte an meiner Mutter vorbei
Ich rannte ihm sofort hinterher. Meine Mutter verfolgte uns wärend wir quer durch den Wald rannten. Len und ich sprangen tief im Wald hinter einen Felsen und warteteten bis meine Mutter eindlich weg war, ich hatte keine Ahnung wie lang wir gerannt sind aber es waren gefühlte 40 Minuten. Aufjedenfall waren wir total ausgepowert und fertig.
"Komm lass uns zum Trainingsplatz gehen um den anderen beim trainieren zu zusehen" keuchte er und stand auf
Ich stand nach einer Weile auch auf und ging mit Len zum Trainingsplatz. Es waren bereits alle da und trainierten. Ich entschied mich doch ein Paar Minuten mit zutrainieren wärend Len zuschaute. Am Abend waren alle fix und fertig. Wir Verabschiedeteten uns von einander und gingen, die anderen Nachhaus und Len und ich zurück in den Unterschlupf. Len war so fertig das er auf der Stelle einschlief. Es sah ein wenig niedlich aus wie Len schlief. Ich schlief nach circa 19 Minuten ein.